Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz
  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Geheimtipp-Forum
   im Harz- Urlaub

 

 
 

Schauspieler Werner Stock

Werner Bruno Wilhelm Hermann Stock wurde am 20. Oktober 1903 in Sangerhausen geboren. Stock wuchs in Sangerhausen auf und besuchte dort auch die Schule. Danach studierte er bis Mitte der zwanziger Jahre sechs Semester Germanistik, Philosophie und Theaterwissenschaft. Nach seinem Abschluss gelangte er nach Stuttgart zur Württembergischen Volksbühne. Dort gab er sein Debüt in Der Kaufmann von Venedig.

Im Jahr 1927 kam er zum Staatstheater Kassel und 1932 erhielt er ein Engagement am Deutschen Künstlertheater in Berlin. Stock arbeitete in den folgenden Jahren bis Kriegsende an verschiedenen Berliner Theatern wie dem Schillertheater und dem Schauspielhaus am Gendarmeriemarkt.

Im Jahr 1932 kam Werner Stock zum Film, wo er zunächst zahlreiche Nebenrollen spielte, dann aber auch zu Hauptrollen kam. Nach dem Krieg setzte Werner Stock seine Filmkarriere erfolgreich fort, vor allem in den 50er und 60er Jahren spielte er in vielen bekannten Produktionen mit.

1946 wurde Stock zum künstlerischen Leiter am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin ernannt. In den 1950er Jahren verließ Stock dann aber die DDR und wirkte in der Bundesrepublik bis 1971 noch in zahlreichen Filmproduktionen mit.
Am 30. April 1993 verstarb Werner Stock in Berlin und wurde auf dem Friedhof St. Annen Dahlem beigesetzt.

Filmografie:

  • DVD- Cover Peter Voss, der Millionendieb 1946 - Amazon1932: Strich durch die Rechnung

  • 1933: Alles für Anita!

  • 1934: Ritter wider Willen, Die rosarote Brille, Lockvogel,
    Besuch im Karzer, Seine beste Erfindung, Rivalen der Luft

  • 1935: Königswalzer

  • 1936: Ein seltsamer Gast, Kalbsragout mit Champignons,
    Das Hofkonzert, Annemarie. Die Geschichte einer jungen Liebe

  • 1937: Das schöne Fräulein Schragg, Menschen ohne Vaterland, Tango Notturno, Zweimal zwei im Himmelbett,
    Land der Liebe, Madame Bovary

  • 1938: Tanz auf dem Vulkan, Der lose Falter, Der eingebildete Kranke,
    Das Verlegenheitskind, Pour le Mérite, Capriccio, Großalarm

  • 1939: Kornblumenblau, Barbara, wo bist Du?,
    Kitty und die Weltkonferenz,
    Die Geliebte, Das Schwert des Damokles

  • 1940: Mädchen im Vorzimmer, Eine kleine Nachtmusik, Verwandte sind auch Menschen,
    Herz - modern möbliert, Die lustigen Vagabunden / Frühlingssymphonie,
    Sommer, Sonne, Erika

  • 1941: Ohm Krüger, Am Abend auf der Heide, Clarissa, Quax, der Bruchpilot,
    Das tapfere Schneiderlein, Sechs Tage Heimaturlaub, Das leichte Mädchen,
    Die schwedische Nachtigall

  • 1943: Tolle Nacht, Alles aus Liebe, Großstadtmelodie

  • 1944: Familie Buchholz, Ein schöner Tag

  • 1945: Das kleine Hofkonzert, Shiva und die Galgenblume

  • 1946: Peter Voss, der Millionendieb

  • 1950: Mathilde Möhring / Erlebnis einer großen Liebe, Die wunderschöne Galathee

  • 1952: Der fröhliche Weinberg, Wenn abends die Heide träumt

  • 1953: Die Rose von Stambul, Unter den Sternen von Capri, Alles für Papa, Rotkäppchen

  • 1954: Hänsel und Gretel, Ihre große Prüfung, Frau Holle

  • 1955: Der dunkle Stern, Parole Heimat, Solange du lebst, Aschenputtel,

  • DVD- Cover Frau Holle 1954 - Amazon1956: Tischlein deck dich, Ein Herz schlägt für Erika,
    Kalle wird Bürgermeister

  • 1957: Einmal eine große Dame sein, Das haut hin,
    Der gläserne Turm

  • 1958: Es war die erste Liebe, Piefke, der Schrecken der Kompanie,
    U 47 - Kapitänleutnant Prien, Ihr 106. Geburtstag,
    Madeleine Tel. 13 62 11, Und abends in die Scala

  • 1959: Schlag auf Schlag, Bezaubernde Arabella,
    Kriegsgericht, Rommel ruft Kairo,
    Abschied von den Wolken, Der lustige Krieg des Hauptmann Pedro,
    Freddy, die Gitarre und das Meer

  • 1960: Wir wollen niemals auseinandergehen,
    Freddy und die Melodie der Nacht, Bumerang

  • 1961: Immer Ärger mit dem Bett

  • 1962: Der Rote Hahn

  • 1963: Die Unzufriedenen

  • 1964: Das Blaue vom Himmel

  • 1966: Kommissar Freytag - Fernsehserie, Spätsommer, Wie lernt man Reisen?

  • 1967: Rheinsberg >>> Link zu Youtube

  • 1968: Drei Frauen im Haus - Fernsehserie >>> Link zu Youtube >>> Link zu Amazon

  • 1969: Vier Frauen im Haus - Fernsehserie >>> Link zu Amazon

  • 1971: Zwanzig Mädchen und die Pauker: Heute steht die Penne kopf, Die gefälschte Göttin

>>> Gastgeber in Sangerhausen

zurück

Copyright der Fotos Wikipedia und der Texte Bernd Sternal 2014

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!