Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz
  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Geheimtipp-Forum
   im Harz- Urlaub

 

 
 

Maler Julius Barheine aus Halberstadt

Julius Barheine wurde am 10.01.1897 in Halberstadt geboren und besuchte dort die Schule. Im Jahr 1911 begann er eine Lehre in der lithografischen Anstalt Louis Koch in Halberstadt, hier wurde sein Interesse für Malerei und Grafik geweckt. 1919 ging Julius Barheine nach Magdeburg und studierte bis 1922 Malerei und Grafik an der Magdeburger Kunstgewerbeschule. In den Jahren von 1922-24 arbeitete er aus Geldmangel als Hüttenarbeiter in Ilsenburg, wobei er weiterhin nebenbei künstlerisch tätig war. 1924 ließ er sich in Halberstadt als Maler und Grafiker nieder, dabei erkannte er, das ihm handwerklichem Rüstzeug fehlte.

So setzte Julius Barheine 1926 bis 1934 seine Ausbildung an der Vereinigten Staatsschule für Freie und Angewandte Kunst in Berlin fort und kehrte danach als freischaffender Künstler nach Halberstadt zurück. 25. März 1937 heiratete er Hermine Tolle. Julius Barheine wurde trotz starker Schwerhörigkeit im 2. Weltkrieg eingezogen und geriet in Kriegsgefangenschaft. Nach seiner Heimkehr nach Halberstadt fand er sein Atelier und seine Arbeiten zerstört vor. Er lies sich aber nicht entmutigen und baute mit seiner Frau Hermine im Molkengrund eine Baracke aus, später erwarben sie ein Haus  in der Sargstedter Siedlung.

Julius Barheine war aktiv im Verband bildender Künstler tätig. Er beherrschte eine Vielzahl von Techniken und kannte sich in unterschiedlichen Genres aus, dadurch durfte er zahlreiche öffentliche Aufträge ausführen, so im Pathologischen Institut der Medizinischen Akademie Magdeburg, im Bootshaus Magdeburg, in der Hans-Schemm-Schule (spätere Friedensschule) und in der späteren Diesterweg-Schule.

Seit 1954 bis zu seinem Tod am 01.09.1976 leitete er einen Malzirkel für die Förderung von Nachwuchskünstlern, von denen mehrere die Kunsthochschule besuchen durften, und erhielt hierfür 1969 den Kunstpreis der Stadt Halberstadt.

Julius Barheines Schaffen verteilte sich gleichermaßen auf die klassischen Bildgattungen Portrait, Akt, Blumenstillleben und Landschaft (insbesondere Harzvorland).

Nach dem Tod seiner Witwe Hermine Barheine, geb. Tolle, welche am 13. Januar 1995 kinderlos verstarb, gelangte durch deren letztwillige Verfügung der gesamte künstlerische Nachlass in das Gleimhaus in Halberstadt – ca. 5000 Zeichnungen, Farbholzschnitte, Radierungen, Aquarell-, Pastell- , Öl- und Temperamalereien sowie umfangreiches Schriftgut und weitere Dokumente.

Das übrige Vermögen (Grundstück, Haus und Kapital) wurde der Stadt Halberstadt zur Verwaltung übergeben, um aus dem Zinserlös bedürftige bildenden Künstler aus den Kreisen Halberstadt und Wernigerode finanziell zu unterstützen. Dem Testament gemäß wurde ein Beirat ins Leben gerufen, dem ein Vertreter der Stadt, je ein Vertreter des Kreises Halberstadt und Wernigerode, ein Mitarbeiter des Schlosses Wernigerode sowie der Nachlassverwalter und der Direktor des Gleimhauses angehören (Barheine-Kunstbeirat).

Weitere Informationen:  Das Gleimhaus

>>> Gastgeber im Harz

zurück

Copyright der Fotos und der Texte Bernd Sternal 2014

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!